MeMadeMittwoch im „Trauerkleid“

Erinnert ihr euch noch? Vor 1 1/2 Jahren fragte ich danach, wie das mit der Rollweite beim Ärmelfutter ist. Schlussendlich habe ich das Kleid ohne Ärmelfutter genäht und das hat prima funktioniert. Das Kleid nähte ich, als sich abzeichnete, dass meine geliebte Oma, von der ich das Nähen lernte, bald sterben würde. Und mir war es ein großes Bedürfnis, ein besonderes Kleid bei ihrer Beerdigung zu tragen. Also bestellte ich teuren Wollcrepe und nähte dieses Kleid. Das Schnittmuster entwickelte ich aus meinem Grundschnitt und nahm New Look 6143 als Vorlage. Allerdings wollte ich einen etwas tieferen Halsausschnitt. Dummerweise ließ ich aber die Weite oben wie im Original mit der Folge,dass mir das Kleid von den Schultern rutschte. Also setzte ich noch eine Schulterpasse an.

Der Halsausschnitt und die Ärmelsäume sind mit Schrägband eingefasst. Da ich den Reißverschluss schon einmal rausgetrennt hatte, und das bei schwarzem Crepe eine Arbeit ist für jemanden, der Vater und Mutter erschlagen hat, und noch dazu dem Stoff auch nicht sonderlich guttut, musste für den Rückenverschluss der Passe eine andere Lösung her.

Ich hatte mir zwar fest vorgenommen, bei diesem Kleid nicht zu pfuschen, aber am Ende musste ich es bei der Verschlusslösung dann doch tun.  Ich flocht aus dünnem schwarzen Filethäkelgarn eine Schlaufe, nähte auf der anderen Seite einen Knopf an und so halten die beiden Seiten nun zusammen.

Am Rock sind 8 Kellerfalten angebracht, die durch den weichfallenden Crepe sehr schön zur Geltung kommen, wie ich finde.

Dieses Kleid ist trotz der fehlenden Taschen (ich hab sie schlicht und einfach vergessen!) ein gern getragenes Alltagsstück. Der Stoff erwies sich nämlich als sehr pflegeleicht. Im Wollprogramm maschinenwaschbar und knitterfrei. Und damit passt es perfekt zum heutigen MeMadeMittwoch, wo Meike nach neuen Werken oder alten Schätzchen fragt. Es ist insofern neu, dass ich es bisher noch nicht verbloggt hab, aber da es schon 1,5 Jahre alt ist auch ein altes Schätzchen.

Advertisements

7 Gedanken zu „MeMadeMittwoch im „Trauerkleid“

  1. Du empfiehlst den Wollcrepe also. Gut zu wissen, danke. Schwarze Kleider sind praktisch, für traurige und feierliche und alltägliche Anlässe, in der Tat. Schöne Woche Mema

  2. Oh, das gefällt mir. Ich finde Blusen unter Kleidern klasse, vergesse dass bei mir aber immer. Danke für den Reminder! Wie ist denn das mit dem Wollcrepe, kratzt der? Ich habe eine kleine Phoebie vor Wollstoffen 🙂 LG, Tanja

  3. Ich bin da eher unempfindlich, habe ich den Eindruck. Aber wegen des kratzens wollte ich eigentlich füttern, aber als ich den Stoff dann in den Händen hatte, war klar, dass ich auch ohne Futter auskomme. Und meist trage ich eh eine Bluse drunter. Ich mag den Wollcrepe von der Haptik sogar mehr als den Viskosecrepe, den ich gerade verarbeite. Der ist mir zu frotteemäßig…

  4. Mmh, ein trauriger Anlass, aber ich finde die Idee voll schön noch etwas besonderes zu Nähen! LG, Zuzsa

  5. Auch wenn der Anlass ein trauriger war, dieses Kleid kannst Du zu so vielen Gelegenheiten tragen. Mir gefällt es richtig gut.
    LG Epilele

  6. Traurig und schön zugleich ein Kleid extra für diesen Anlass zu nähen!! Das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Dass die Schulterpasse gar nicht so gehört, wäre mir gar nicht aufgefallen, wenn du es nicht gesagt hättest. Und die Falten fallen wirklich schön!
    Viele Grüße, Melanie

  7. Ich musst letzte Woche bei der Beerdigung unseres alten Nachbarn feststellen, dass ich mir besser mal einen schwarzen Mantel nähen sollte… in meinem türkisen bin ich eher aus der Reihe getanzt. Ein schönes Kleid für diese traurigen Anlässe ist natürlich auch eine gute Idee, die ich vielleicht bald umsetze.

Gib deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s