Hemdbluse mit professionell gearbeitetem Kragen

Als ich die Ankündigung von Sebastian Hoofs las, dass er 4-stündige Spezial-Nähkurse zu einzelnen Themen anbietet und dass eines davon Hemd- bzw. Blusenkragen ist, war ich sofort begeistert, hatte ich doch gerade wieder bei einer neuen Version von Simplicity 2403 den Kragen mehr gepfuscht als genäht. Professionelle Anleitung erschien mir also keine so schlechte Idee. Ich fragte dann noch bei den Kölner Nähnerdstammtischteilnehmerinnen nach, ob noch wer mitmachen wolle und Tily war dabei. Als der Kurs dann wegen Krankheit eine Woche nach hinten geschoben werden musste, gesellte sich Mema auch noch spontan dazu.

Sebastian sagte mir im Vorfeld, dass ich gerne ein Projekt bis auf den Kragen vorbereiten könne, was mich dazu motivierte, mich nochmal konzentriert an meinen Oberteilgrundschnitt zu setzen und daraus dann einen Hemdblusenschnitt abzuleiten. Anschließend nähte ich aus einem wirklich tollen dünnen Batist (oder Voilé?), den ich beim Nähbloggerinnentreffen in Stuttgart auf dem Tauschtisch fand (danke, Stella!) eine Hemdbluse mit kurzen Puffärmeln.bluse_160703-003
Der Kurs war wirklich super! Wir waren der erste Kurs, den Sebastian in der Form angeleitet hat und er hat es ganz ganz klasse gemacht. Er hat unfassbar viele Tricks auf Lager, erklärt sehr souverän und ist ein geduldiger, aber auch strenger Lehrer. Aber wenn ich auf dem Niveau, auf dem ich mich mittlerweile befinde, wirklich weiterkommen will, brauche ich einen strengen Lehrer. Und ich bins ja von meiner Oma auch gewohnt.kragen_160701-001


Ungefähr nach der Hälfte machten wir eine Pause und aßen Abendbrot. Das fand ich eine unglaublich tolle Sache, diesen typisch deutschen, aber sehr liebevoll gedeckten Abendbrottisch. Danach ging es dann weiter konzentriert an die Arbeit. Am Ende des Abends hatten wir 3 perfekte Hemdkrägen und uns dabei noch vorzüglich über viele spannende Themen unterhalten.kragen_160701-003

Wir durften alle an der Industrienähmaschine nähen, obwohl wir alle etwas Respekt vor dem Ding hatten, ist kein Unfall damit passiert. Okay, Sebastian hatte das Tempo auch sehr reduziert für uns.

Zum Abschluss gab es noch ein Goodiebag mit 3 Rollen Alterfil Nähgarn (das wird Frau Lotterfix sicher sehr freuen zu lesen), zwei Stücken Einlage (einmal weich, einmal etwas fester, eben das, was man für Krägen so braucht) und einem Fläschchen Krauseminzwasser, dem Wundermittel aller Schneider.2016-07-03 22.19.492016-07-03 22.20.51

Es waren sehr gut investierte 4 Stunden und 55 €. Vielen Dank Sebastian für diesen tollen Kurs. Ich kann diese Kurse wirklich wärmstens weiterempfehlen! Und wenn eine sich zu einem Thema, welches nicht in der Kursliste steht, einen Kurs wünscht, dann kann ich mir sehr gut vorstellen, dass er da offen ist, auch anderes anzubieten. Man lernt auf jeden Fall eine ganze Menge, bekommt viele gute Tipps vom Profi und das ganze in einer sehr herzlichen Atmosphäre.

Edit: Weil jetzt einige fragten, was man mit dem Krauseminzwasser macht: Die Krauseminze bewirkt das Aufrichten der Fasern. Dadurch wird die Struktur des Stoffes vereinheitlich und der Stoff glättet sich. Wenn man sich also Fältchen in den Stoff gebügelt hat, oder beim Verstürzen nicht sauber gearbeitet hat und man die Kante nicht direkt an der Naht eingebügelt hat, kann man durch Aufsprühen des Krauseminzwassers noch was retten. Man munkelt, dass Schneiderlehrlinge zur Gesellinnenprüfung literweise Krauseminzwasser mitnehmen.

Advertisements

9 Gedanken zu „Hemdbluse mit professionell gearbeitetem Kragen

  1. Die Bluse sieht toll aus. Schöner Schnitt, toller Stoff (er steht dir hervorragend), und natürlich ein perfekter Kragen 🙂

    Aber was ist denn Krauseminzwasser? Bzw. wofür benötigt man es?

    Viele Grüße, Denise

  2. Der Kragen sieht wirklich perfekt aus! Die Bluse sitzt hervorragend. Da hat sich deine Arbeit mit dem Blusenschnitt wirklich ausgezahlt.

    Der Kurs klingt toll. Schön, dass es Profis gibt, die auch mit Hobbyschneiderinnen ihr Wissen teilen.

    Liebe Grüße,
    Steffi

  3. Das hat sich wirklich gelohnt, tolle Bluse! Was macht man mit dem Krauseminzwasser?
    Liebe Grüße,
    yacurama

  4. Krauseminzwasser kann eingebügelte Fältchen glätten. Habs oben editiert und ausführlicher erklärt. Ich war gestern abend anscheinend sehr müde, als ich den Post schrieb (was man auch an den Fotos sieht, wie ich finde)

  5. Wie toll dieser Kragen aussieht! Ich will auch so tolle Krägen nähen können! Ich denke, ich schaue mir den Workshop mal an.

  6. Wow die Bluse ist perfekt geworden. Ich freue mich auch über deine Rezession zu Sebastians Kursen zu lesen. Das klingt sehr gut, was du schreibst. Da würde sich eine Reise lohnen. Das Krauseminzwasser kannte ich auch noch nicht. Danke fürs erklären.
    LG Julia

  7. Krauseminzwasser ist ein Geheimtipp unter den Schneidern und ein kleines Wunderexlier 😉 Es kann sehr viel, am besten ist, man hat es da und probiert einfach aus. Es glättet Fasern, frischt auf, lässt Bügelglanzstellen verschwinden, versteckt alte Nähte, entfernt manchmal Flecken, lässt die Stoffe wie neu aussehen etc. etc. Gerade zum Endbügeln kommt es viel zum Einsatz, da gerade Anzüge, die rund 80 Stunden bearbeitet worden sind, am Ende schon leicht abgegriffen aussehen. Das Minzwasser gibt ihnen jedoch den alten Glanz sofort zurück 🙂

    PS:
    Danke Miriam, für den tollen Beitrag! 🙂

  8. Moin.moin. ich bin bei dem Wochenendkurs dabei und freue mich schon sehr. Übrigens nehme ich das Krauseminzewasser auch um Kragenspeck an Wolljacke oder -Mantel zu entfernen. Ich hab vor Jahren auch mal an einem Industrienäher gesessen, grosse Begeisterung und hab mir dann einen gekauft. Der Output ist einfach größer geworden. Ich verbummele nicht mehr so viel Zeit mit nähen. Bei geraden Nähten fällt auch das Stecken weg. Auch bei Reißverschluss mittlerweile.
    Gruß aus dem Norden Anja

  9. Pingback: #ootd | drehumdiebolzeningenieur

Gib deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s