MeMadeMittwoch Smart casual

Ich war gestern auf einer beruflichen Veranstaltung, bei der in der Einladung der Dresscode „Smart casual“ angesagt wurde. Es gab dazu auch einen Link auf diesen Wikipedia Artikel, in dem im wesentlichen steht, dass es sehr vom Rahmen abhängt, was Smart Casual eigentlich ist.kleid_160120-002

Ich bekam dann den Tipp, ich solle doch in Erfahrung bringen, welche höchste Hirarchieebene vertreten sei. Da die Einladung aber über einen automatisierten Mailaccount kam, dem man auch nicht antworten konnte, war das etwas schwierig.

Ich beschloss also, dass meine ganz normale Bürokleidung smart und casual genug ist und ich mir keine weiteren Gedanken dazu machen würde.kleid_160120-006

Als ich mich dann gestern so umschaute stellte ich fest, dass es allen anderen scheinbar ganz genauso gegangen war. Von der Strickjacke und Jeans bis zum Kostüm/Anzug war alles vertreten. Ich hatte den Eindruck, dass jede tatsächlich genauso gekleidet war, wie sie auch normalerweise ins Büro geht. Man konnte aber ungefähr erkennen, aus welchen Bereichen die Personen kamen. Die Strickjacken waren eher bei den Forscherinnen/Entwicklerinnen vertreten, die Kostüme/Anzüge eher bei den Personen aus dem Marketing.  Bemerkenswert war allerdings, dass der Vorstand, der komplett vertreten war, durch die Bank weg legerer gekleidet war als Kostüm/Anzug. Die Vorstandsherren*  trugen alle Jeans und Hemd. Immerhin nicht T-Shirt und Turnschuhe, was ich bei ihnen durchaus auch schon auf einer offiziellen Veranstaltung gesehen hab. kleid_160120-007

Das Kleid ist eine abgewandelte Version von Burda 7739, das ich hier schonmal vorgestellt habe. Und die Bluse ist eine meiner letzten Kaufblusen.

Mehr selbstgenähte Alltagskleidung gibt es wie jeden Mittwoch auf dem tollen MeMadeMittwoch Blog, der Woche für Woche hunderten Hobbyschneiderinnen eine tolle Vernetzungsplattform bietet. Danke dafür!

*generisches Femininum ist an dieser Stelle schlicht sachlich falsch.

Advertisements

7 Gedanken zu „MeMadeMittwoch Smart casual

  1. Wow, toll! Ich habe das Gefühl, dass du seit einem reichlichen Jahr eine unheimliche Weiterentwicklung in der persönlichen Paßform gemacht hast.

  2. Smart Casual, da hätte ich auch erst mal nachlesen müssen…….Aber dein Kleid ist ja universell einsetzbar, gefällt mir gut. Und geht bestimmt auch mit Shirt drunter, Strickjacke düber etc..
    Ich denke, du hast recht, 1 bis 2 cm im oberen Teil wären noch etwas besser.
    Herzliche Grüße
    Sabine

  3. Ich finde dein Outfit sehr gut. Obwohl ich nicht weiß, was Smart casual bedeutet, ich hätte vom Gefühl her gedacht, das was Du anhast passt genau. Nicht zu förmlich, aber auch nicht zu leger.
    Das Kleid steht dir auf jeden Fall ausgezeichnet.

    Viele Grüße
    Julia

  4. „Smart“ strahlst du aus, „casual“ sind Passform und Schuhwerk = passt!
    Dresscodes zu beruflichen Terminen sind mir tatsächlich noch nie untergekommen… Würde in meiner Branche vermutlich auch weniger als Hilfe als als Einschränkung der persönlichen Freiheit und Kreativität angesehen. Dein schönes Kleid scheint mir aber eine perfekte Grundlage zum Rauf- oder Runterstylen. Nochmal!

    LG, Bele

  5. Sehr smart, nicht allzu casual. Und perfekte Passform. Ich hätte das für mich in „enger Rock oder Stoffhose, Rolli und Cardigan“ übersetzt. Im Praktikum in England war „smartly dressed“ in den 90ern mal „keine Hose für Frauen“, ein echtes Unding! Ich schließe mich Mema an.
    Viele Grüße, Stefanie

Gib deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s