Tagebuch Ardeche 26.07.2015

Mitten in der Nacht um 3:40 aufgestanden. Gegen halb 5 in Baden-Baden losgefahren. Die Autobahn war total leer, fahren wie in den USA, sehr angenehm.ardeche_JuliAugust2015-002 Die kleinen Menschen haben sich lustigerweise mit Schlafen abgewechselt.
Trotzdem zog es sich irgendwie ganz schön. Irgendwo im Rhônetal die Alpen gesehen.
Generelle Geschwindigkeitsbegrenzung und Sonntagsfahrverbot für LKW sind was tolles. Jede im Auto vorhandene Kinder-CD x-mal hören eher nicht so sehr.
Südlich von Montelimar von der Autobahn runter. Und dann über eine sehr kurvige Straße nach Westen. Atemberaubende Ausblicke!_DSC7399-Pano
Um kurz nach 1 am Campingplatz in Salavas. Warten auf dem Spielplatz und am Ardèchestrand,ardeche_JuliAugust2015-003 bis die Rezeption aufmacht. Mobile Home bezogen. 28 m² perfekte Raumausnutzung. ardeche_familyGallery_JuliAugust2015-010Essen gekocht (also Nudeln gekocht und vorgekochte, in einem Sauerkirschglas konservierte Bolognese heißgemacht angebrannt, aber ein Gasherd ist ganz sicher die richtige Technologie für uns…). Nach dem Essen mit Badesachen zum Strand. Ich bin wirklich ne Memme, was Wassertemperatur angeht. Aber hier bin selbst ich in null komma nix im Wasser. Pipiwarm. Und perfekt für wasserscheue Nichtschwimmer. Und für gar nicht wasserscheue Seepferdchen-Inhaber. Nur der Liebste will nicht rein. Wegen Halsweh. Das hat ja schon Tradition, dieses erstmal krank werden im Urlaub.

Advertisements

Gib deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s