Jetzt ist er da, der Herbst

Und damit die Zeit, wo ich mich mit einer Tasse Tee auf dem Sofa oder im Nähzimmer gemütlich mache. Manchmal trinke ich dann Yogi Tee. Normalerweise wird dieser Gewürztee mit Milch und Honig getrunken. Das finde ich aber nur Bruchteile so gut, wie ich ihn immer zubereite. Und deshalb dachte, ich empfehle euch mal meine Art Yogi Tee zu kochen. Ich koche 1 TL Yogi Tee (Classic lose) mit 1 Liter Wasser für 10 min. Dann gebe ich noch 2 Beutel Früchtetee dazu und koche das ganze dann weitere 10 min. Über ein Sieb in eine 1,5 Liter Kanne abgießen und mit 200 – 300 ml Fruchtsaft aufgießen. Durch den Fruchtsaft wird der Tee auch instantan auf Trinktemperatur abgekühlt.

Advertisements

2 Gedanken zu „Jetzt ist er da, der Herbst

  1. Yogi-Tee mag ich klassisch am liebsten, aber ganz ähnlich wie Deiner ist vermutlich unser Winter-Punsch: Winterwichtel-Tee von Salus (schmeckt ähnlich wie Yogi-Tee) 1:1 mit Apfelsaft auf Trink-Temperatur gebracht. Deinen probiere ich aber gleich morgen auch mal aus.
    Liebe Grüße, Stefanie

  2. Yogi Tee liebe ich auch, Deine Version hört sich sehr gut an. Werde ich demnächst mal probieren, wenn ich mich gemütlich in mein Nähzimmer zurückziehe, wenn draussen stürmt und schneit, Liebste Grüße Susi

Gib deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s