Kostüm Sew Along – Teil 3

Es geht weiterhin im schneckentempo mit dem Suit Jacket vorran. Ich habe auch gute Ausreden: die Mitorganisation von AnNÄHerung* und einen fiesen hinterlistigen Virusinfekt.

Aber: Ich habe zugeschnitten! Ja, tatsächlich, ich habe mich getraut in den megateuren Stoff zu schneiden!  IMAG0378  IMAG0380IMAG0382Der Futterstoff ist rosa! Kann man leider nicht so richtig erkennen, da ich diese wip Fotos immer bei schlechtem Licht (weil nachts) und mit der Smartphone-Knipse mache. Ist reine Bequemlichkeit. Aber solange ihr euch nicht beschwert 😉

Ich hab mal Paspelknopflöcher probiert.IMAG0387IMAG0391 Fazit: für Paspelknopflochanfängerinnen ist dieser locker gewebte, schlecht bügelbare Stoff ungeeignet, um ein Erfolgserlebnis zu garantieren. Alex hat mir heute beim Kölner Nähbloggerinnenstammtisch eine Anleitung für noch eine andere Methode mitgebracht, vielleicht probiere ich die nochmal aus. Denn im Prinzip kann ich das, Paspeltaschen jedenfalls hab ich schon tadellos hinbekommen.IMAG0395 Eine andere heute diskutierte Möglichkeit: einen festeren Stoff für die Paspel nehmen. Einen einfarbigen braunen Flanell vielleicht?

Nachdem die Paspelknopflöcher also nicht so ein richtiger Erfolg waren, hab ich mich dann mal ans Zusammennähen der zugeschnittenen Teile gemacht. Ich hab mich schlussendlich dafür entschieden, Vorder- und Rückenteil mit dem Nessel vom Probeteil zu unterlegen. Denn der Stoff ist einfach zu lommelig, um ihn ohne Einlage zu verarbeiten. Die Belege habe ich außerdem mit ganz leichter Bügeleinlage verstärkt. Und nachdem ich mal auf Twitter die #nähnerds befragt hatte und dieses sehr empfehlenswerte, aber leider nur noch antiquarisch erhältliche Nachschlagewerk (mit vollkommen beknacktem Untertitel)IMAG0383 konsultiert hatte, wusste ich auch, dass man Einlage durchaus mit Dampf aufbügeln kann. Auf die naheliegendste Lösung, nämlich es einfach mal mit nem Rest Einlage und nem Rest Stoff zu probieren, bin ich erst danach gekommen…IMAG0381

Nähen lässt sich der Stoff eigentlich sehr gut, zumindestens mit Einlage. Weiter bin ich nämlich noch nicht. Aber wie gesagt, ich hab gute Ausreden. Die trölfmillionen Abnäher, die dieses Jacket hat, sind natürlich echte Zeitfresser, und die Belege und das Futter stehen mir noch bevor. So sieht es jetzt also aus:IMAG0392 IMAG0393Noch bin ich zuversichtlich, dass ich es in 4 Wochen zum Finale zu einem vollständigen Kostüm bringen werde.

Wie weit die anderen gekommen sind, könnt ihr euch auf dem MeMadeMittwoch-Blog ansehen.

*Wir sind noch immer ganz aus dem Häuschen: Innert Stunden waren die 30 Übernachtungsplätze und die 5 Tagesgastplätze vergeben. Es gibt sogar schon eine Warteliste. Wer sich jetzt also noch anmelden möchte, muss vorraussichtlich Anfang Januar sehr spontan sein können, um eventuell noch teilnehmen zu können.

Advertisements

3 Gedanken zu „Kostüm Sew Along – Teil 3

  1. hallo:-)
    zuerst kann ich dir empfehlen erstmal paar knopflöcher an dem rest des stoffes auszuprobieren, damit du dich übst und damit es dir etwas angst nimmt.
    weiterhin empfehle ich die knopflöcher von unten anzufangen- bis du an der sichtbaren stelle angekommen bist- sind die auf jeden fall perfekt.
    ich kann an deinem bild nicht sehen ob du den Stoff vorher mit vlieseline verklebt hast,wo die paspel gemacht werden???
    anosonten stehen dir zur Wahl noch weitere Methoden.
    die erste hat die Cat schon angesprochen,die du bei mir findest,die ist so ganz ohne Bauchschmerzen:
    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2013/01/perfekte-paspelknopflocher.html
    bei einem dicken stoff könnte eventuell diese methode besser passen (diese frau ist profi):
    http://tanysewsandknits.blogspot.de/2007/06/casas-metidas-um-mtodo-bound.html
    oder hier:
    http://didyoumakethat.wordpress.com/2011/12/06/bound-buttonhole-bravery/
    es gibt noch eine alternative methode,aber ich muss gestehen,ich habe sie nicht so ganz verstanden…aber ergebniss scheint sehr gleichmässig und gut.
    http://frkbustad.blogspot.de/2010/09/tutorial-simplified-bound-buttonholes.html

  2. Wie du schon richtig schreibst: es sind ja noch 4 Wochen (darauf ruhe ich mich zur Zeit auch noch aus…).
    Und ich hatte schon die Befürchtung, dass die 30 Plätze schon weg sind. Spontaneität ist jetzt mal gerade (familientechnisch) nicht meine Stärke, sehr schade!
    Aber ich wünsche allen Teilnehmerinnen viel Spaß und freue mich auf eure Berichte!
    LG,
    BuxSen

  3. Siehst Du, Du hast perfekt aufgeholt, obwohl ich rechts überholt habe. Ich finde, das sieht schon sehr vielversprechend aus. Aber was ich mit den Knopflöchern mache, weiß ich auch noch nicht genau…
    Aber….sind ja noch 4 Wochen und so 😉

Gib deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s