Me Made Mittwoch – Hochzeitsgastprobekleid

Auch wenn mein Kleiderschrank noch immer wenig selbstgenähtes enthält, wird es langsam und ich trage mittlerweile sogar mehr als einmal in der Woche was selbstgenähtes. Ich bin wirklich total entzückt, dass mir das viele Lesen der Me Made Mittwoch Blogbeiträge die Scheu genommen hat, mit selbstgenähten Kleidern ins Büro zu gehen. Bzw. dass ich durch den Me Made Mittwoch überhaupt erst eine Idee bekommen habe, welche Kleider für mich und das Büro funktionieren. OLYMPUS DIGITAL CAMERA  (Die Bilder sind heute morgen in totaler Hektik entstanden…)

Heute trage ich ein Kleid, welches ich als Probekleid für ein Hochzeitsgastkleid genäht habe. Das Motto des Festes war „Eine englische Landpartie“. Für mich war recht schnell klar, dass ich dieses Motto in Richtung Bloomsbury Group interpretieren möchte. Vor allem dieses Outfit von Frances Partidge hatte es mir angetan. Für das Hochzeitsgastkleid hatte ich mir bei Frau Tulpe ganz wunderbaren Baumwollstoff bestellt, der aber so teuer war, dass ich lieber erstmal ein Probekleid nähen wollte. Zumal ich nie zuvor einen Reverskragen genäht hatte und auch wegen der Passform ein paar Bedenken hatte. Im August war ich noch in Elternzeit und der kleine kleine Mensch noch so genügsam, dass ich extrem viel nähen konnte und es realistisch war, dass ich bis Anfang September noch 2 Kleider fertig genäht bekommen würde.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Passform ist in der Tat verbesserungswürdig, was meine tolle Oma natürlich auf den ersten Blick gesehen hat. Der Armausschnitt ist zu eng und die Taillennaht ist zu rund und beult an der Seitennaht. Das mit dem Armausschnitt ist richtig Murks, wie ich heute festgestellt habe, weil das Kleid ständig nach oben rutscht, sobald ich die Arme auch nur leicht hebe… Den Stoff habe ich sehr günstig bei Karstadt im Schlussverkauf bekommen. Das lohnt sich wirklich, dann dort nach Stoff zu schauen. Ich hätte ihn mir sicher nicht für ein „echtes“ Kleid gekauft, das Blumenmuster finde ich irgendwie solala. Aber für meinen Zweck war der Stoff perfekt. Gleiche Qualität wie der „richtige“ Stoff, ansatzweise hübsch und echt günstig.

Ich finde Hemdblusenkleider echt hübsch, aber ob sie das richtige für mich sind, da bin ich mir irgendwie noch nicht so sicher. Demnächst zeige ich mal das richtige Hochzeitsgastkleid, ich glaube, das sieht etwas besser an mir aus…

Was sonst noch so an selbstgenähten/-strickten Sachen heute getragen wurden, seht ihr hier

Advertisements

9 Gedanken zu „Me Made Mittwoch – Hochzeitsgastprobekleid

  1. Ich fand ohne den Text zu lesen, dass dir dieser Stil super steht! Aber ruhig in auffälligeren Stoffen, oder? Vielleicht ist dein Fregezeichen auch noch ein ungewohntes Tragegefühl? Lg! (ich muss gerade die Beiträge ab 130 checken, wie nett, dass du darunter fällst!!)

  2. Ja, auffälligere Stoffe, auf jeden Fall. Wie gesagt, Probekleid und so. Aber für den Schrank habe ich dann doch zu viel Arbeit rein gesteckt, deshalb trage ich es, auch wenn der Stoff nicht 100% mein Ding ist.
    Ungewohntes Tragegefühl ist das eine und dann ist es ja nun doch so, dass eine da auch eher nicht den Mainstream trifft. Ich sehe bei dir und anderen MMM Frauen diese Kleider, finde sie toll, aber auf der Straße begegnen sie mir nicht. Das erzeugt schon eine kleine Portion Unsicherheit. Aber die ist schon sooooo viel kleiner dank des MMM!

  3. Wow ein Hemdblusenkleid ist echt hohe Schule, jedenfalls für micht! Reverskragen, du meine Güte, da habe ich richtig Bammel vor 😉 Schön, dass Dein Kleid so gut gelungen ist, uns sehr weitsichtig von Dir erst ein Probekleid zu nähen, dass sich dennoch sehr gut tragen lässt. LG Kuestensocke

  4. Was ich bei diesem Kleid gelernt habe: Einfach machen! So ein Reverskragen ist nicht soooo schwer, wenn eine sich Zeit und Ruhe nimmt. Deshalb ja das Probekleid, alles andere wäre mir kamikazemäßig vorgekommen. Und der günstige Stoff hat mir die Angst genommen, was falsch zu machen. Da hätte ich keine 10 Euro in den Sand gesetzt. Das war wirklich verschmerzbar, wie ich finde 😉

  5. Bitte mehr davon! Ich finde der Schnitt passt gut zu Dir und ist ideal fürs Büro. Der Stoff wäre jetzt auch nicht so meins, ist ja aber nur das Probeteil. Vielleicht eher in einem kräftigen, einfarbigem Stoff? Kann mir das als Kontrast zu deinen dunklen Haaren gut vorstellen.

    Liebe Grüße
    Steffi

  6. Ich muss ja gestehen, ich hab durchaus das Shirtwaist Dress von Gertie in Betracht ziehe. Ach, die to sew liste, sie wird immer länger… Aber ich habe das Gefühl, ich finde langsam meinen Stil…

  7. Pingback: Me Made Mittwoch – Hochzeitsgastkleid | drehumdiebolzeningenieur

Gib deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s