Nähfieber

Ich hab zwar keine Ahnung, ob das hier überhaupt noch irgendwer liest, nachdem ich so lange nichts mehr geschrieben habe (Kommentare sind ausdrücklich erwünscht!), aber da ich ein bisschen stolz auf meine Fortschritte beim Nähen bin, dachte ich, ich zeig euch hier mal, womit ich so meine Abende verbringe:

Ich experimetiere gerade ein bisschen mit dem Freihandsticken herum. Ist wirklich eine lustige Art und Weise, wie man Selbstgenähtes verzieren kann. Man muss allerdings ein Faible für ein wenig Unordnung haben… Das ich davon zu wenig habe, kann ich wohl nicht behaupten, allerdings muss ich mich schon noch ein wenig daran gewöhnen, dass ich hier wenig Wert auf die perfekte Naht legen muss.

Da ich ja zu Weihnachten und zum Geburtstag eine Overlock-Nähmaschine geschenkt bekommen habe, wurde es außerdem mal Zeit, mir einen kleinen Vorrat an Jersey-Stoffen zuzulegen:


Am meisten freue ich mich, dass ich Eule Helga nochmal entdeckt habe, denn ich bin noch immer ganz entzückt von dieser Jacke, die ich für meinen Neffen genäht habe:

Und da meine Handtasche vor einiger Zeit kaputt gegangen ist, konnte ich auch gleich ein anderes Geburtstagsgeschenk ausprobieren und hab mir eine neue Tasche genäht:

Advertisements