Hurra!!!

Heute wurde der neue Teilchenbeschleuniger LHC am CERN in Betrieb genommen. Und wir wurden noch nicht von einem schwarzen Loch verschluckt! Okay, das war selbst den Herren Wagner und Rössler klar, die ja gerade mit ihren absurden Theorien zu extremer Popularität gelangt sind. Denn heute wurden die Teilchen nur im Vorbeschleuniger beschleunigt und dann durften sie eine Runde im Hauptspeicherring drehen. Dabei wurden die Protonen aber noch nicht zur Kollission gebracht, also nix mit schwarzen Löchern. Und auch, wenn es in den nächsten Wochen zu Kollissionen kommt, dann noch immer bei niedrigeren Energien als bei Experimenten am Tevatron, also noch sind wir sicher. Aber wie ich ja schon vor ein paar Wochen ausgeführt habe, handelt es sich bei den geplanten Experimenten bei sehr hohen Energien um Vorgänge, die um uns herum ständig stattfinden, aber eben ohne dass man dabei vernünftig zuschauen kann und bis jetzt hat uns noch kein schwarzes Loch verschluckt. Was dort am CERN passieren wird, ist also nichts anderes als ein Naturphänomen unter kontrollierten Bedingungen zu beobachten.

Im gleichen Beitrag vor ein paar Wochen habe ich mich auch über die seltsame Berichterstattung in den Tagesthemen zu diesem Thema geäußert. Heute gab es in den verschiedensten Medien (z.B. hier, hier, hier, hier oder hier) extrem viel Aufmerksamkeit für den Start des LHC. Und wie ich zu meiner Freude feststellen konnte, hat sich die Art der Berichterstattung deutlich verbessert. So wie es scheint, haben die Wissenschaftler gemerkt, dass sie bei den Journalisten noch ein wenig nachhelfen mussten, was das Verständnis von wissenschaftlicher Methodik angeht.

Advertisements

Gib deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s