Euro 08 ohne Miri

Seit einiger Zeit wütet ja nun schon die Hochzeitsseuche in meinem Freundeskreis und am Wochenende war ich sogar auf zwei Hochzeiten gleichzeitig eingeladen. Aber obwohl ich ja normalerweise jemand bin, die gerne auf 2 Hochzeiten gleichzeitig tanzt, musste ich mich diesmal entscheiden, denn 500 km Distanz lässt sich nicht so leicht überbrücken. Und da ich ja ein ausgesprochener Fußballmuffel bin und Massenhysterien so gar nichts abgewinnen kann, habe ich mich für die Gartenparty in Westfalen entschieden.

Und auch am Sonntag konnte ich diesem seltsamen Treiben einigermaßen gut entkommen, in Basel gab es doch tatsächlich einen Italiener, bei dem es ein ruhiges Eckchen ohne Fernseher gab. Lediglich in Freiburg auf dem Bahnhof musste ich mich mal kurz aufregen, als da so ein paar Idioten grölten: „Über Polen fahren wir nach Wien!“. Auch wenn die Typen im DFB-Pokal sowas wie „Über Dortmund fahr’n wir nach Berlin!“ grölen und diesen Slogan höchstwahrscheinlich einfach nur vollkommen ohne nachzudenken auf das anstehende EM-Spiel umgemünzt haben, fand ich es doch höchst irritierend und soviel Dummheit und Gedankenlosigkeit macht mich irgendwie ganz schön böse.

Nachts um 0:30 Uhr habe ich dann in Zürich am HB aufs Tram gewartet und war ziemlich geschockt, wie drecking es dort war. Und die vielen Betrunkenen, die da rumliefen, waren auch alles andere als sympathisch. Ich kann mir nicht helfen, ich kann mit dieser seltsamen Identifikation mit einer im Prinzip anonymen Masse nichts anfangen. Plötzlich geht jedes Individuum in dieser rot-weißen, schwarz-rot-gelben, rot-weiß-grünen, … Masse unter und gemeinsam fühlt man sich stark und es gelten vollkommen andere soziale Kontrollmechanismen als wenn sich diese einzelnen Individuuen nicht über diese Fahnensymbolik miteinander identifizieren. Plötzlich stört es niemanden mehr, wenn niemand seinen Müll in den Mülleimer schmeißt, sondern einfach unter sich fallen lässt, wenn auf die Straße gepinkelt wird oder ähnlich unappetittlichen Dinge getan werden.

Und weil ich absolut keine Lust auf diese Massenhysterie habe, werde ich mich morgen auch für 10 Tage aus Europa verabschieden und die kalifornische Sonne genießen.

Advertisements

Gib deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s