Bahnstreik und andere Unannehmlichkeiten

Am Freitag haben ja mal wieder die Lokführer gestreikt und ausgerechnet dann fahre ich mit der Bahn nach Koblenz. Aber da es ja gerichtlich untersagt war, den Fernverkehr zu bestreiken, bin ich ziemlich problemlos mit nur 15 Minuten Verspätung in Koblenz angekommen.

Als ich dann am Sonntag wieder zurückfahren wollte, war allerdings das totale Chaos ausgebrochen. Zuerst nur eine Stellwerksstörung im Ruhrgebiet, aber dann wurde aus den 45 Minuten Verspätung eine Verspätung auf unbestimmte Zeit aufgrund von Notarzteinsatz im Gleisbereich. Man solle doch mit der Regionlbahn nach Mainz fahren. In Mainz angekommen war mir mittlerweile klar, dass es ziemlich unwahrscheinlich war, in Basel noch den letzten Zug nach Zürich zu erreichen. Dumm war nur, dass ich von der DB lediglich eine Fahrkarte bis Basel hatte, da es bei einer Online-Buchung nicht möglich ist, auf dem schweizer Teil der Strecke 50% Ermäßigung aufgrund des Halbtax-Abos zu bekommen. Die Bahn musste mich also nur bis Basel befördern, was höchstwahrscheinlich auch geklappt hätte. Aber was mache ich mitten in der Nacht in Basel? Der Mensch am Service Point in Mainz hat mir dann auch geraten, besser bei Freunden in Frankfurt zu übernachten. Er hat mir dann auf dem Ticket die Verspätung vermerkt, dass ich am nächsten Tag die Reise fortsetzen darf und einen ICE von Mainz nach Frankfurt benützen dürfe. Dieser ICE war sogar pünktlich (der einzige Fernverkehrszug in Mainz ohne die Bemerkung „auf unbestimmte Zeit verspätet“!), allerdings nur bis zum Flughafen, denn dort musste der Zug dann auf Anschlussreisende aus Richtung Dortmund warten… Glücklicherweise nur 20 Minuten.
Heute morgen bin ich dann ohne größer Zwischenfälle von Frankfurt nach Zürich gefahren, allerdings war mein Ticket von Basel nach Zürich nicht mehr gültig (Onlinetickets der SBB gelten nur an einem bestimmten Tag) und der Schaffner der SBB war auch nicht dazu zu überreden, dieses Ticket gelten zu lassen, obwohl ich ja nun glaubhaft machen konnte, dass ich das Ticket gestern nicht benutzen konnte. Hab der DB nun mal einen längeren Brief geschrieben, dass ich die 20 CHF für die Fahrkarte von Basel nach Zürich gerne zurückerstattet hätte. Ich bin mal gespannt, was passiert.

Nachtrag: Die Bahn hat mir tatsächlich einen Gutschein über 15 Euro zugeschickt

Advertisements

Gib deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s