Ich bin auch ein schwarzes Schaf

Da ich gerade neben meinem Liebsten auf dem Sofa sitze (Konferenzen können auch schonmal ganz praktisch sein), heute nur ein kurzer Eintrag.

Nach den Krawallen am Samstag in Bern hat mein italienischer Betreuer erzählt, dass sowas ähnliches in Italien passiert sei. Irgendwann hat die Linke dann eine Kampagne gestartet, in der sie den Autonomen unterstellt hat, dass diese von den Rechten bezahlt würden, denn immer, wenn die Autonomen gegen rechts Krawall machten, half das den Rechten. Ähnliches kann man sich nun auch bei den Vorfällen in der Schweiz fragen, denn warum ist kein einziger Polizist auf dem Bundesplatz anwesend, wo eine Kundgebung des Justizministers geplant ist und außerdem auch bereits der Schwarze Block einen Demonstationszug von SVP-Anhängern gestoppt hat? Nun kann sich die SVP als Opfer der gewaltbereiten Linken stilisieren, bessere Publicity kann man sich 2 Wochen vor der Wahl ja wohl nicht wünschen…

Auf der Suche nach einem schönen Bild von der Anti-SVP-Kampagne habe ich gerade auch der Seite vom schwarzen Schaf gesehen, dass auf allen Bildern von der friedlichen Gegendemonstation am Samstag die Gesichter der Demonstrierenden verpixelt sind. Selbst diese Menschen, die absolut friedlich gegen Blocher und Co. demonstriert haben, scheinen Angst vor strafrechtlicher Verfolgung zu haben. Und da wundert sich die SVP wirklich, warum sie sogar von der UNO Rassismus vorgeworfen bekommt?

Advertisements

Gib deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s