Leider noch immer offline

Nachdem ich jetzt die Dose hab austauschen lassen (100 CHF für ein bisschen rumschrauben, das hätte ich auch noch hinbekommmen…) und das Internet noch immer nicht tat, hat der nette Herr beim Support mich mal genauer nach meinem Modem gefragt und dabei ist herausgekommen, dass wohl das Modem spinnt. Jetzt muss ich also warten, bis ich wieder ein funktionerendes Modem habe (hat vielleicht jemand ein nicht gebrauchtes DSL Modem, was er/sie mir leihen könnte?).

Ich lebe ja nun in einem Land, in dem direkte Demokratie sowas wie ein Heiliger Gral ist. Man braucht noch nicht einmal ein Verfassunggericht, denn was der Souverän entscheidet ist per Definition richtig (so hat es mir zumindesten mal ein Schweizer erklärt). Überspitzt gesagt, herrscht hier also eine Diktatur der Massen. In Deutschland ist diese direkte Einflussnahme des Volkes ja nun aus historischen Gründen nicht vorgesehen. Als Teenager war ich eine große Befürworterin des Volksentscheides, seit ich in der Schweiz lebe und die ein oder andere Kampange mitbekommen habe, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob es wirklich gut ist, wenn das Volk alles entscheiden darf. Lars pflegte bei Diskussionen über dieses Thema immer zu sagen „Miri, das Volk ist dumm“.

Aber was ist, wenn die Repräsentanten, die das Volk gewählt hat, unter der Prämisse, dass diese Repräsentanten die Experten sind, auf einmal zu unkontrollierbaren Amokläufern werden? ich halte es für die größte Schwachstelle des politischen Systems in Deutschland, dass das Volk nur alle vier Jahre aktiv Einfluss auf die Politik nehmen kann. Bei Themen, wo konkrete Handlungen negative Veränderungen bedeuten könnten, führt dieses System häufig zu Stillstand, denn irgendwo ist immer gerade eine Landtagswahl, die man gerne gewinnen möchte. Was aber gerade abläuft in Deutschland, ist das genaue Gegenteil. man kann den Eindruck gewinnen, Deutschland wurde erschüttert von unzähligen Terrorangriffen, alle geplant im Internet von zum Isalm konvertierten Menschen und durchgeführt mit Passagierflugzeugen. ich hab absolut keine Ahnung, wie man diese wildgewordene Herde von cowboys und -girls wieder dazu bringen kann, Gesetzentwürfe einzubringen, die sich an der Realität orientieren. Ich hab wirklich das Gefühl, dass die sich über ihren Unbekanntheitsgrad im Spiegelranking geärgert haben. Anders kann ich mir wirklich nicht erklären, wie ein Verteidigungsminister (wie war sein Name nochmal?) allen ernstes etwas fordern kann, was noch vor wenigen Monaten vom Verfassungsgericht als Verstoß gegen die Menschenwürde eingestuft wurde. Ich weigere mich einfach zu glauben, dass in Deutschland akute Terrorgefahr herrscht und man dieser nur damit begegnen kann, indem man rechtsstaatliche Prinzipien über Bord wirft. Die Jungs, die kürzlich festgenommen wurden, weil sie gerade dabei waren, eine Bombe zu bauen sind auch ohne Bundestrojaner und Abschusserlaubnis für Passagierflugzeuge davon abgehalten worden, diese Bombe zu bauen. Und wir wissen alle, dass die Anschläge vom 11. September mit den damals bereits existierenden Gesetzen und vorliegenden Informationen hÄtten verhindert werden können. Es ist nachgewiesen, dass das Anti-Terror-Gesetz von 1976 absolut keine Auswirkungen auf die TerrorbekÄmpfung in Deutschland hatte. Sehr wohl werden diese Gesetze aber bis heute bei „gewöhnlichen“ Straftaten angewendet. Die akustische Wohnraumüberwachung (großer Lauschangriff), 1998 vom Bundestag unter erheblichem Widerstand des Parlaments und Teilen der Bevölkerung beschlossen, hat ebenso nachweislich nicht dazu geführt, dass die organisierte Kriminalität effektiver bekämpft werden konnte. Ich denke, bei diesem Bundestrojaner geht es wieder mal darum, dem Staat ein weiteres Instrument in die Hand zu geben, den Rechtsstaat auszuhöhlen. Klingt irgendwie paradox, ich weiß…

Was also tun, gegen diese Typen, die denken, sie seien vom Volk legitimiert, die Freiheit des Volkes zu beschneiden? Was tun gegen ein Volk, dass mehrheitlich der Meinung ist „Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten“? Im Moment fühle ich mich diesen Schwachmaten ausgeliefert, ich habe absolut keine Idee, was man gegen diese durchgeknallte Stimmung tun könnte, ich hab das Gefühl, da hat ein Volk kollektiv den Verstand verloren. Da tritt eine ganze Bundesregierung zurück, weil sie nicht in der Lage war, die Trümmer, die 16 Jahre Kohl hinterlassen haben, in 7 Jahren zufriedenstellend zu beseitigen. Diese Regierung, die gesellschaftspolitisch hervorragende Arbeit geleistet hat, hat sich freiwillig einer Wahl gestellt, weil ihr Chef die Nerven verloren hat, als der Gegenwind deutlich zu spüren war. Die jetzige Regierung hangelt sich von einem pseudo-Kompromiss zum nächsten, erntet die Früchte der Vorgängerregierung und nebenbei hebelt sie einfach mal den Rechtsstaat aus. Und die (zu Unrecht) hochgelobte Kanzlerin tut nichts, um diesen Sauhaufen zur Ordnung zu rufen, im Gegenteil, sie findet das auch noch toll und steht hinter ihren Ministern. Und genauso wenig wehrt sich das Volk gegen diese Dinge, die viel mehr Veränderung für ihre individuelle Freiheit bedeuten als die Agenda 2010 und 5 Mio Arbeitslose… Ist Wohlstand tatsächlich mehr wert als Freiheit?

Advertisements

4 Gedanken zu „Leider noch immer offline

  1. Liebste!Ich wollte noch etwas hinzuf“ugen… ich glaube, es geht nicht so sehr darum, ob man sich weigert, dem Bedrohungsorakel der Herren Sch“auble und Jung zu glauben oder nicht… es geht darum, da“s deren Bedrohungsorakelei eine Schande f“ur die Demokratie ist, in der objektiver Informationsaustausch oberstes Gebot sein sollte. Wenn klare Hinweise auf Bedrohungen vorliegen, dann auf den Tisch damit. Wenn nicht, dann muss diese Sorte der Orakelei als Demagogie gewertet werden. Das pa“st im „ubrigen gut zum Bundestrojaner. Wenn die Bundesregierung von einer Sicherheitsl“ucke in Windoof oder einem besseren Betriebssystem wei“s, dann handelt sie geradezu kriminell, wenn sie diese ausnutzt, statt sie bekannt zu machen, und das vollkommen unabh“angig von der Verletzung der Freiheitsrechte der Bev“olkerung.DeinPhilip

  2. Ich stimme dir vollkommen zu, nur war das Posting so schon so lang, dass das außer dir bestimmt niemand zu Ende lesen wird… Oder? 😉 Wer hat es noch zu Ende gelesen? Bitte hier einen Kommentar hinterlassen 😉

Gib deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s